Sie sind hier: kapitalmarktrecht.de » Rolf Friedrich

25. Juni 2019

Rolf Friedrich

Er studierte Rechtswissenschaft an der Eberhard Karls Universität in Tübingen mit dem Schwerpunkt Kapitalmarktrecht und absolvierte sein Referendariat in Stuttgart. Daneben studierte er Wirtschaftswissenschaft an der Fernuniversität Hagen (ohne Abschluss). Die Anwaltszulassung erfolgte 1994. Die ersten „anwaltlichen Sporen“  verdiente Rolf Friedrich in den neuen Bundesländern bei der Abwicklung von Unternehmen durch Liquidation oder Gesamtvollstreckungsverfahren. Von 1995 bis 2010 war er Partner der Anwaltskanzlei Rüdisühli, Friedrich, Brenner, Renz. Ab 2010  bis 2015 war er mit einer eigenen Insolvenzverwalterkanzlei selbständig tätig. Von 2001 bis 2015 wurde Rechtsanwalt Friedrich von mehreren Amtsgerichten als Insolvenzverwalter bestellt. Seit 2011 ist er Fachanwalt für Insolvenzrecht. Neben seiner anwaltlichen Tätigkeit war Rolf Friedrich als Dozent für Allgemeines Persönlichkeits-, Presse- und Urheberrecht bei einem großen Fortbildungsinstitut, der Firma Klett WBS GmbH, als Dozent tätig. Er hat auch als rechtlicher Berater einer größeren Filmproduktionsgesellschaft in Ludwigsburg (Miromar Entertainment AG) in den Jahren 2004 bis 2007) gearbeitet. 2015/016 absolvierte er eine Ausbildung zum Mediator bei der Rechtsanwaltskammer Stuttgart und ist verstärkt auch im Bereich der außergerichtlichen Streitbeilegung tätig.

Tätigkeitsschwerpunkt:
Insolvenzrecht, insbesondere Insolvenzanfechtungen; Krisenberatung, insbesondere Krisenkommunikation

Mitgliedschaften:
- Rechtsanwaltskammer Stuttgart
- Deutsche Gesellschaft für Mediation in der Wirtschaft e. V.(DGMW, Gründungsmitglied)
- Transparency International Deutschland e. V.
- Deutscher Juristentag e. V.

Ämter:
- Vorstandsmitglied im Filmbüro Baden-Württemberg e.V. (1998- 2003)
- Mitglied im künstlerischen Beirat des Künstlerhauses Stuttgart (1985-1987)

Fremdsprachen:
- Englisch