22. Juni 2017

DAV
Mitglied im Anwaltverein

Arbeitsgemeinschafts Bank- und Kapitalmarktrecht
AG Bank- und Kapitalmarktrecht

POC Growth 2, 3 und Natural Gas 1: Erfolgreich Urteile erstritten!

18.05.2017 – Dr. Steinhübel Rechtsanwälte hat mehrere positive Urteile vor verschiedenen Kammern des Landgerichts Berlin erstritten. Das Gericht folgte damit dem Vortrag von Dr. Steinhübel Rechtsanwälte, dass mehrere Emissionsprospekte der POC-Fonds fehlerhaft sind.

MS "Anke" GmbH & Co. KG: Vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet

04.05.2017 – Um den von Beginn an problematische Schifffonds MS „Anke“ steht es schlecht. Das Amtsgericht Tostedt eröffnete am 10.04.2017 das vorläufige Insolvenzverfahren über das Vermögen der MS „Anke“ GmbH & Co. KG (Az. 22 IN 67/17). Betroffenen Anlegern drohen hohe Verluste bis hin zum Totalverlust.

BHW Bausparkasse AG: Landgericht Hannover ordnet Rückabwicklung nach Widerruf an

04.05.2017 – Das Landgericht Hannover verurteilt die BHW Bausparkasse AG zur Rückabwicklung von zwei Darlehensverträgen. Der vom Darlehensnehmer erklärte Widerruf ist danach wirksam. Das Urteil hat Signalwirkung für viele Verträge.

Nordcapital Schiffsportfolio 3: Absolute Verjährung im Jahr 2017

24.04.2017 – Der geschlossene Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 3 befindet sich bereits seit einiger Zeit in einer wirtschaftlichen Schieflage. Die Ausschüttungen und die Rückzahlung des Darlehens liegen erheblich unter Plan. Den Betroffenen droht konkret der Verlust des Investitionskapitals. Zudem tritt 2017 die absolute Verjährung ein.

Autark Invest AG - Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Betrugs, Anleger bangen um ihr Geld

16.03.2017 – Die Autark Invest AG kommt nicht aus den negativen Schlagzeilen heraus. Ermittlungen gleich mehrerer Staatsanwaltschaften wegen Betrugs und Untreue nähren Zweifel an der Seriosität der Unternehmensverantwortlichen. Von transparenter Kommunikation gegenüber den Anlegern scheint die Geschäftsleitung nicht viel zu halten. Die Stiftung Warentest und Kapital-Marktintern warnen aktuell vor weiteren Zahlungen an das Unternehmen.

EN Storage GmbH: Das müssen die Anleger jetzt beachten!

03.03.2017 – Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Betrugsverdachts. Ein Insolvenzantrag für die EN Storage GmbH aus Herrenberg wurde gestellt. Die Anleger sollten schon jetzt tätig werden und sich zur Sicherung eventueller Ansprüche an einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht wenden.

V+ GmbH & Co. Fonds 2 KG - hohe Weichkosten, hohes Risiken und desaströse Ergebnisse

03.02.2017 – Seit vergangenem Jahr steht fest: Die V+ GmbH & Co. Fonds 2 KG erweist sich als enormer Verlustbringer für die beteiligten Anleger. Zuletzt war der Fonds durch hohe Wertberichtigungen bis hin zur vollständigen Ausbuchung einzelner Beteiligungen gezeichnet. Die betroffenen Anleger sollten dieser verlustträchtigen Entwicklung nicht länger tatenlos zusehen. Ein Leitfaden für den Ausstieg.

NAM Niedersächsische Algen Manufaktur GmbH - BaFin untersagt unerlaubte Bankgeschäfte

03.02.2017 – Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht untersagt der NAM Niedersächsische Algen Manufaktur das unerlaubte Betreiben von Bankgeschäften und ordnet deren sofortige Abwicklung an. Die Untersagungsverfügung der Bankenaufsicht hat offenbar nachhaltige Auswirkungen auf das Unternehmen, deren Homepage inzwischen abgeschaltet wurde. Bahnt sich hier ein neuer Anlageskandal an? Was können die Betroffenen jetzt machen?